Head PlanET Kinderschaukel

Presseinformation: Kleine Forscher kommen groß raus

PlanET übernimmt Patenschaft für Nachwuchsförderung

Die PlanET Biogastechnik GmbH übernimmt im Rahmen der Initiative „Haus der kleinen Forscher“ die Patenschaft für die DRK Kindertagesstätte „Der kleine Prinz“ in Vreden. Damit ist sichergestellt, dass sich die Erzieherinnen des Kindergartens über einen Zeitraum von drei Jahren kostenfrei in Schulungen zu unterschiedlichen naturwissenschaftlichen und technischen Themen wie z.B. Wasser, Luft, Licht, Magnetismus, Mathematik oder Akustik weiterqualifizieren können.

Naturwissenschaftliche Nachwuchsförderung

Ziel ist die Vermittlung einer Vielzahl von Anregungen und Umsetzungsideen, wie mit Kindern naturwissenschaftliche und technische Fragestellungen bearbeitet werden können und die natürliche Begeisterung für Alltagsphänomene erhalten bleibt. Die Kinder der DRK Einrichtung werden beim Experimentieren mit alltäglichen Materialien wie Trinkhalmen, Pipetten, Trichtern, Knete oder Luftballons Phänomene aus Naturwissenschaft und Technik durch didaktisch und methodisch geschulte Erzieherinnen beobachten und erfahren. Daneben erwerben Sie auch Sprach-, Lern- und Sozialkompetenzen und können ihre feinmotorischen Fähigkeiten weiterentwickeln.

PlanET Patenschaft Haus der kleinen Forscher

 

 

PlanET Geschäftsführung Hendrik Becker im Gespräch

PlanET trägt durch das Engagement im Rahmen der Patenschaft dazu bei, dass die naturwissenschaftliche und technische Bildung in Kindergärten als frühe Maßnahme zur Sensibilisierung des Nachwuchses in den sogenannten MINT-Fächern umgesetzt werden kann. Durch Übergabe der Patenplakette an PlanET Geschäftsführer Hendrik Becker würdigte die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH (WFG) die zukunftsorientierte Unterstützung durch das Vredener Unternehmen. „Partnerschaften wie diese sind für uns als gemeinnützige Bildungsinitiative sehr wichtig. Die Zusammenarbeit mit Unternehmen wie PlanET ermöglicht es uns, mit unserem Engagement allen Kindern gleichermaßen Bildungschancen zu ermöglichen“, freut sich Projektleiterin Veronika Droste, die das „Haus der kleinen Forscher“ im Kreis Borken umsetzt.

Große Bereitschaft im Kreis Borken

„Die Bereitschaft bei Unternehmen im Kreis Borken das „Haus der kleinen Forscher“ zu unterstützen ist groß. Bereits rund 30 Unternehmen aus dem ganzen Kreisgebiet haben eine Patenvereinbarung unterzeichnet. Das ist überaus positiv“, betont WFG-Geschäftsführer Dr. Heiner Kleinschneider. Neben der Wirtschaft unterstützen zahlreiche Volksbanken die Netzwerk-Initiative. Insgesamt werden durch das „Haus der kleinen Forscher“ kreisweit bislang etwa 90 Kindertageseinrichtungen und 15 offene Ganztagsbereiche in Grundschulen regelmäßig geschult.

Download: PDF PlanET Presseinformation Haus der kleinen Forscher

Logo Wirtschaftsfoerdrung Borken GmbH